Daewoo-Chevrolet Forum
Registrierung Suche Kalender Mitgliederliste Datenbank User Map Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Der Pranger Der Friedhof

Daewoo-Chevrolet Forum » Schrauber-Forum » Motor/Getriebe/Auspuff » Lanos Motorlauf bei warmen Temperaturen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Dieses Thema wurde als unerledigt markiert. Thread unerledigt

Zum Ende der Seite springen Motorlauf bei warmen Temperaturen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Norman Norman ist männlich
Norman


images/avatars/avatar-1775.jpg

Dabei seit: 22.07.2006
Beiträge: 13.145

Herkunft: Leipzig
Club: kein Club
Fahrzeug: Epica

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Moin,

jo, ich glaube wir haben damals nicht viel Schaden gemacht.

Genau, es würden erstmal keine Dämpfe zugeführt...evtl. nimmt man das AGR auch so aus dem Rennen, denn das hängt ja da auch mit dran. Da müßte ein Stecker dran sein, oder?

Die Gangschaltung sollte 1:1 wie beim Nexia sein...also auch Kadett E und auch noch Astra F. Bekommste alles also günstig. Einfach vorher bissel Bilder angucken, aber ich bin mir recht sicher das alles passt.

Diese kurzen Ruckler und teilweise nicht mitlaufen wenn es sehr kalt ist, klingt nach einem Problem eines Zylinders....und tendenziel Fehl- bzw. Nichtzündung. Kompressionsmangel (Kolbenringe oder Ventil schließt nicht richtig) oder einfach schlechter Zündfunke. Was für ein Kerzenmodell fährst du aktuell?
Wenn ich das aber jetzt richtig sehe, sind wir von Problem bei warmen Temperaturen hin zu Problem bei kalten Temperaturen gewandert. Mr. Green

*edit: was für einen Sprit fährst du? *

Tschau Norman

__________________
http://www.daewoonexia.org/
http://www.woo-mag.de/

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Norman: 20.11.2019 10:34.

20.11.2019 09:36 Norman ist offline E-Mail an Norman senden Homepage von Norman Beiträge von Norman suchen Nehmen Sie Norman in Ihre Freundesliste auf
Petrie
Leasingwagenfahrer


Dabei seit: 18.02.2013
Beiträge: 185

Herkunft: Hamburg
Club: kein Club
Fahrzeug: Lanos

Themenstarter Thema begonnen von Petrie
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Moin Norman!

Sprit: Super 95

Und nein: Das Problem, dass ein Zylinder merkbar nicht mitläuft ist nur bei starken Frost und das nur kurz, ein paar Sekunden nach dem Start. Danach alles fein! Auch keine Ruckler oder sowas. Diese sind wirklich nur, wenn er heiß abgestellt wurde. Glaube mir, ich fahr den Hobel jeden Tag 160 km. Ich habe viel Zeit, auf unrunden Lauf zu achten Cool . Wenn ich durchfahre, habe ich keine Probleme. 1-2 Minuten abstellen, kein Problem. 5 Minuten schon eher. ich habe tatsächlich den Verdacht, dass der Kraftstoffdruck abfällt und dadurch der Sprit, der am heißen Motor steht verdampft und sich dadurch Blasen im System bilden. Daher nochmal meine Frage: Hast du eine Idee, wo Undichtigkeiten innerhalb des Systems stattfinden könnten? Offensichtliche Lecks finde ich nicht. Auch kein Spritgeruch. Druckspeicher oder sowas? Kann der Kraftstoff an der Pumpe zurücklaufen?
25.11.2019 21:04 Petrie ist offline E-Mail an Petrie senden Beiträge von Petrie suchen Nehmen Sie Petrie in Ihre Freundesliste auf
Norman Norman ist männlich
Norman


images/avatars/avatar-1775.jpg

Dabei seit: 22.07.2006
Beiträge: 13.145

Herkunft: Leipzig
Club: kein Club
Fahrzeug: Epica

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Moin,

Zündung an...3 Sekunden, Zündung aus 3 Sekunden...wieder an und wieder aus und dann an und Starten. Dann müßte der Druck wieder da sein.

Das mit den Dampfblasen kann sein, aber dann müßte er auch grottig anspringen.

Der Druck kann an den Einspritzdüsen abfallen, am Druckgeber oder an der Pumpe. Ob der Druck abfällt, kannst du halt nur per Druckmessung raus finden.

Tschau Norman

__________________
http://www.daewoonexia.org/
http://www.woo-mag.de/
26.11.2019 17:42 Norman ist offline E-Mail an Norman senden Homepage von Norman Beiträge von Norman suchen Nehmen Sie Norman in Ihre Freundesliste auf
Petrie
Leasingwagenfahrer


Dabei seit: 18.02.2013
Beiträge: 185

Herkunft: Hamburg
Club: kein Club
Fahrzeug: Lanos

Themenstarter Thema begonnen von Petrie
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

....uuuuunnnd es geht wieder los! Very Happy Warmes Wetter vor Ostern, leichtes ruckeln wieder da. Rolling Eyes

Habe überlesen, dass du im Herbst nach dem Kerzenmodell gefragt hast. Da sind/waren NGK-Kerzen drin. BPR6ES, waren 28tkm drin, bei 2en ist etwas Ölkohle am Kerzengehäuse zu sehen:





Elektrode usw. sieht aber glaube ich ganz gut aus.

Jetzt seit Ostern hab ich Bosch-Kerzen drin, FR7DCX+

Zum Messen des Kraftstoffdrucks hatte ich leider noch keine Gelegenheit. Auto war zwar in der Werkstatt und es sollte auch gemessen werden, aber irgendwie... Rolling Eyes

Wenn die Einspritzdüsen undicht wären - kann man das irgendwie testen? Wollte mir eigentlich mal nen paar neue hinlegen - vlt. wäre das jetzt ein guter Zeitpunkt. Aber unter der Nummer aus dem Teilekatalog finde ich nichts brauchbares. Gibts zur Nummer 25171743 korrespondierend noch andere Nummern?

lg, Petrie

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Petrie: 14.04.2020 20:59.

14.04.2020 20:57 Petrie ist offline E-Mail an Petrie senden Beiträge von Petrie suchen Nehmen Sie Petrie in Ihre Freundesliste auf
Norman Norman ist männlich
Norman


images/avatars/avatar-1775.jpg

Dabei seit: 22.07.2006
Beiträge: 13.145

Herkunft: Leipzig
Club: kein Club
Fahrzeug: Epica

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Moin,

also er ruckelt, wenn er warm ist, 10 Miunten stand und du wieder los fährst? Dann für ein paar Sekündchen, danach ohen Probleme?

Nun besser mit den neuen Kerzen von Bosch?
Für 30tkm sehen die alten Kerzen ganz gut aus, für einen Motor mit über 200tkm auf der Uhr. Die Keramik ist leicht verfärbt, aber das kommt von dem Öl denke ich. Ich hoffe du hast den Sitzt der Kerzen am Motor bissel sauber gemacht.

Dieses Zündung ein/aus Spiel hast du gemacht?
Wenn du es 100% reproduzieren kannst, lass den einfach mal so im Stand 2 Minuten laufen...falls wir das nicht schon probiert hatten.
Bei welcher Drehzahl und Gang kommt das ruckeln? ...also so ganz grob... Ich würde dann mal vorschlagen, warm fahren, entsprechend stehen lassen und dann im Stand 1 Minute bei der Drehzahl halten. Natürlich da, wo das keiner groß mitbekommt. Und dann los fahren....ruckelt der immer noch, dann sollte das nix mit dem Kraftstoffsystem zusammen hängen.

Undichte Düse glaub ich nicht, die müßte auch so gleich negativ auffallen.

Tschau Norman

__________________
http://www.daewoonexia.org/
http://www.woo-mag.de/
15.04.2020 08:36 Norman ist offline E-Mail an Norman senden Homepage von Norman Beiträge von Norman suchen Nehmen Sie Norman in Ihre Freundesliste auf
Petrie
Leasingwagenfahrer


Dabei seit: 18.02.2013
Beiträge: 185

Herkunft: Hamburg
Club: kein Club
Fahrzeug: Lanos

Themenstarter Thema begonnen von Petrie
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Hi Norman,

vielen dank für deine Antwort.

Zitat:
Wenn er warm ist, 10 Miunten stand und du wieder los fährst? Dann für ein paar Sekündchen, danach ohne Probleme?


Genau. Ist auch son bissel Lahm. Ich kuppel dann aus, latsch mal 1-2 Sekunden ordentlich drauf und kuppel dann wieder ein. Dann hörts meistens auf oder ist dann nur noch kurz. Das tritt ganz verstärkt auf, wenn ich frisch getankt habe. Mache ich meistens kurz vor zuhause. Also Motor heiß, abgestellt und getankt, Tank voll, dann ist es deutlich zu spüren. AUCH im Winter.

2. Situation - die jetzt wieder dazukommt. Draußen sinds so mehr als 17-18 Grad, dann ist er etwas zäh und beim beschleunigen ist leichtes ruckeln zu spüren. Aber eher langwellig, als wenn die Drosselklappe schmoddrig ist und nicht richtig arbeitet (Ist sie nicht). Das ganze auch nur im unteren Drehzahlbereich (Gang egal). Ab 2700 u/min gehts dann wieder sauber vorwärts. Ist aber wirklich nur, wenn es warm draußen ist. Wenn es morgens bspw noch kälter ist, läuft er ganz gut. Beschleunigt da auch sauber, ohne Ruckeln. Wenn der Motor kalt ist fällt seit einiger Zeit auf, dass beim Gasgeben aus dem Lehrlauf die Drehzahl kurz runtergeht und dann erst hoch. Ich kann mal nen Video machen um das zu verdeutlichen.

Das Problem/die Probleme bestehen sowohl mit alten Kerzen, deren Vorgängern, als auch mit neuen (Also 3 Sätze insgesamt. Die letzten 2 Sätze habe ich selbst gekauft). Das alles begleitet mich ja schon 50.000 km oder mehr. Mittlerweile hat der Kasten 235tkm auf der Uhr.

Mir fällt gerade auf, dass die neuen Bosch-Kerzen einen anderen Elektrodenabstand haben. 1,1mm. Die alten und die davor, jeweils NGK mit 0,9mm. Im Werkstatthandbuch stehen 0,7-0,8 mm. Kann das Ganze vlt. daran liegen? Rolling Eyes

Zündung an-aus-Spiel werde ich machen und werde berichten.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Petrie: 15.04.2020 19:17.

15.04.2020 19:11 Petrie ist offline E-Mail an Petrie senden Beiträge von Petrie suchen Nehmen Sie Petrie in Ihre Freundesliste auf
SPEED SPEED ist männlich
Profischrauber


images/avatars/avatar-348.jpg

Dabei seit: 30.07.2006
Beiträge: 2.136

Herkunft: Ratzeburg
Club: kein Club
Fahrzeug: Nubira
Autodetails
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Also ich bin immer mit NGK BPR6E gut gefahren.

Hast du eigentlich einen Jumper im STG gesteckt bzgl. Super?

__________________
Sommer: Alu 7,0x16 ET38 195/45 R16
Winter: Stahl 6,5x16 ET37 195/45 R16

R.I.P

Technische Daten
22.04.2020 11:36 SPEED ist offline E-Mail an SPEED senden Homepage von SPEED Beiträge von SPEED suchen Nehmen Sie SPEED in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie SPEED in Ihre Kontaktliste ein
Petrie
Leasingwagenfahrer


Dabei seit: 18.02.2013
Beiträge: 185

Herkunft: Hamburg
Club: kein Club
Fahrzeug: Lanos

Themenstarter Thema begonnen von Petrie
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Hi SPEED! Ich habe jetzt die NGK BPR6ES nachgekauft. Die Bosch kommen wieder raus. Muss ich den Elektrodenabstand noch einstellen?

Einen Jumper habe ich nicht gesteckt. Muss man, wenn man Super fährt?


Zum Zündung an/aus-Spiel von Norman:
Warmer Zustand anner Tanke:
-Zündung an-->Pumpe läuft, stoppt
-Zündung aus 5 Sekunden
-Zündung an--->Pumpe läuft genauso lang wie vorher, stoppt
-Spiel wiederholt sich.

-->Eigentlich müsste der Druck doch auf so kurzer Zeit bleiben, oder?

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Petrie: 24.04.2020 07:44.

24.04.2020 07:35 Petrie ist offline E-Mail an Petrie senden Beiträge von Petrie suchen Nehmen Sie Petrie in Ihre Freundesliste auf
Norman Norman ist männlich
Norman


images/avatars/avatar-1775.jpg

Dabei seit: 22.07.2006
Beiträge: 13.145

Herkunft: Leipzig
Club: kein Club
Fahrzeug: Epica

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Moin,

genau das ist der Sinn der Sache. Dazu drückt er Sprit durch die Leitung und evtl. auch Luft.

Tschau Norman

__________________
http://www.daewoonexia.org/
http://www.woo-mag.de/
24.04.2020 08:27 Norman ist offline E-Mail an Norman senden Homepage von Norman Beiträge von Norman suchen Nehmen Sie Norman in Ihre Freundesliste auf
Petrie
Leasingwagenfahrer


Dabei seit: 18.02.2013
Beiträge: 185

Herkunft: Hamburg
Club: kein Club
Fahrzeug: Lanos

Themenstarter Thema begonnen von Petrie
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Hi! Aha, okay. Aber normal sollte das nicht sein, oder?
24.04.2020 13:05 Petrie ist offline E-Mail an Petrie senden Beiträge von Petrie suchen Nehmen Sie Petrie in Ihre Freundesliste auf
SPEED SPEED ist männlich
Profischrauber


images/avatars/avatar-348.jpg

Dabei seit: 30.07.2006
Beiträge: 2.136

Herkunft: Ratzeburg
Club: kein Club
Fahrzeug: Nubira
Autodetails
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Petrie
Hi SPEED! Ich habe jetzt die NGK BPR6ES nachgekauft. Die Bosch kommen wieder raus. Muss ich den Elektrodenabstand noch einstellen?

Einen Jumper habe ich nicht gesteckt. Muss man, wenn man Super fährt?

...


Also ich habe nie den Elektrodenabstand verändert. Das sollte passen, dazu gibt es ja die verschiedenen Modelle mit verschiedenen Abständen.

Hier kannst du dich mal durchwühlen (Oktanstecker):
Oktanstecker

Ob es die Erlösung bringt, weiß ich nicht - aber wenn du schonmal dabei bist, kannst du mal schauen ob die Kabel beim STG alle vernünftig aussehen. Bei mir war mal ein Massekabel am Ringkabelschuh weggegammelt und hatte allerlei komische Effekte ausgelöst. Das Massekabel ging vom STG weg unterm Teppich und war dann an einer Quertraverse angeschraubt.

Zitat:
Original von Petrie
[...]
Zum Zündung an/aus-Spiel von Norman:
Warmer Zustand anner Tanke:
-Zündung an-->Pumpe läuft, stoppt
-Zündung aus 5 Sekunden
-Zündung an--->Pumpe läuft genauso lang wie vorher, stoppt
-Spiel wiederholt sich.

-->Eigentlich müsste der Druck doch auf so kurzer Zeit bleiben, oder?


Das klingt eigentlich normal, so kenne ich das auch (auch von anderen Autos)

__________________
Sommer: Alu 7,0x16 ET38 195/45 R16
Winter: Stahl 6,5x16 ET37 195/45 R16

R.I.P

Technische Daten

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von SPEED: 24.04.2020 17:15.

24.04.2020 17:12 SPEED ist offline E-Mail an SPEED senden Homepage von SPEED Beiträge von SPEED suchen Nehmen Sie SPEED in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie SPEED in Ihre Kontaktliste ein
Norman Norman ist männlich
Norman


images/avatars/avatar-1775.jpg

Dabei seit: 22.07.2006
Beiträge: 13.145

Herkunft: Leipzig
Club: kein Club
Fahrzeug: Epica

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Moin,

was sollte normal so nicht sein?

Wenn es danach nicht mehr auftritt, dann wissen wir das es an der Kraftstoffversorgung liegt.

Tschau Norman

__________________
http://www.daewoonexia.org/
http://www.woo-mag.de/
24.04.2020 18:14 Norman ist offline E-Mail an Norman senden Homepage von Norman Beiträge von Norman suchen Nehmen Sie Norman in Ihre Freundesliste auf
Petrie
Leasingwagenfahrer


Dabei seit: 18.02.2013
Beiträge: 185

Herkunft: Hamburg
Club: kein Club
Fahrzeug: Lanos

Themenstarter Thema begonnen von Petrie
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Hallo ihr beiden. Vielen dank fü eure Antworten. ich werde das weiter beobachten, nochmals durchführen und berichten.

Die Umstellung auf 95 Oktan ist interessant. Schau ich mir demnächst mit an, wenn es etwas ruhiger ist. Der instandgesetzte Fensterheber soll ja auch noch bald rein Cool
26.04.2020 19:59 Petrie ist offline E-Mail an Petrie senden Beiträge von Petrie suchen Nehmen Sie Petrie in Ihre Freundesliste auf
Petrie
Leasingwagenfahrer


Dabei seit: 18.02.2013
Beiträge: 185

Herkunft: Hamburg
Club: kein Club
Fahrzeug: Lanos

Themenstarter Thema begonnen von Petrie
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Einen schönen guten Abend!

Ich möchte hier mal ein kurzes Update geben.

Fensterheber ist schon drin - klar. Herrlich, nach 2 Jahren ohne! Aber zurück zur Problematik des Motorlaufes:

Ich habe das durchprobiert, was Norman vorgeschlagen hat - Ruckeln bleibt -->ich werde erstmal absehen von Problem mit Kraftstoffzufuhr. Dann hab ich (erstmals) den Tester drangehängt:
2 Sachen sind mir aufgefallen: Kühlmitteltemperatur im Stand bei kaltem Motor. 6°C, draußen 22°C. Oookay - also neuer Sensor rein. Temperatur passt - etwas sauberer insgesamt. Dann längere Fahrt mit dem Tester. Lambda-Sonde folgende Werte:

~90mv - 700mv - es wird also voll ausgeregelt, Ruckeln kommt, wenn Sonde unter 200 -Sonde im Stand 450mv (bzw. wenn Zündung an, glaube ich)= Sonde OK?. --> also denke ich, ist das Gemisch zu mager. Irgendwo Falschluft oder doch zuwenig Sprit?

Lecksuche mit Bremsenreiniger leider erfolglos. Heute dann mit selbstgebauter "Nebelmaschine" den Ansaugtrakt eingenebelt:

Shocked


Aha. Also ist es am Gestänge der Drosselklappe undicht. Der Nebel kommt direkt an der Feder raus. Mist. Kann man das tauschen/abdichten oder geht nur komplett neue Drosselklappe? Ich hab noch eine liegen. Laut Nebelmaschine ist die auch dicht. Aber wenn man das abdichten kann, würde ich natürlich das machen. Was meint ihr?

Achja - "Nebelmaschine:
Laughing

E-Ziggi-->Schlauch-->"Wasser-Bohrmaschinenpumpe" (Son 3€-Teil, was rumlag)--->Schlauch--->Ansaugtrakt - ich habs am Y-Schlauch der Kurbelgehäuseentlüftung angeschlossen und die Ansaugung ab Luftfilterkasten mit nem Gummihandschuh dicht gemacht.

lg, Petrie

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Petrie: 19.08.2020 20:22.

19.08.2020 20:18 Petrie ist offline E-Mail an Petrie senden Beiträge von Petrie suchen Nehmen Sie Petrie in Ihre Freundesliste auf
Norman Norman ist männlich
Norman


images/avatars/avatar-1775.jpg

Dabei seit: 22.07.2006
Beiträge: 13.145

Herkunft: Leipzig
Club: kein Club
Fahrzeug: Epica

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Moin,

allein die Konstruktion ist geil! Auf die Idee muss man erstmal kommen. Very Happy

Ich weiß aus dem Kopf auch nicht wie die Welle dort gelagert ist und ich vermute da kommt es raus. Mit Pech ist die Welle eingelaufen, da würde dann auch keine neue Dichtung oder Lager was bringen.
Wenn du eh noch eine intakte DK hast, bau sie ein. Wenn du bau laufen Motor da nun Bremsenreiniger dran haust, müßte der Motor aber reagieren...

Tschau Norman

__________________
http://www.daewoonexia.org/
http://www.woo-mag.de/
20.08.2020 14:04 Norman ist offline E-Mail an Norman senden Homepage von Norman Beiträge von Norman suchen Nehmen Sie Norman in Ihre Freundesliste auf
Petrie
Leasingwagenfahrer


Dabei seit: 18.02.2013
Beiträge: 185

Herkunft: Hamburg
Club: kein Club
Fahrzeug: Lanos

Themenstarter Thema begonnen von Petrie
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Hallo Norman,

ich habe die andere Drosselklappe eingebaut und eingenebelt. Diese ist nun dicht. Drosselklappensensor und Leerlaufregler waren noch dran. Leerlaufregler und Gänge der Klappe habe ich gesäubert. Motor lief dann auf dem ersten Blick ganz gut. Bei längerer Fahrt zeigte sich allerdings, dass immer noch etwas nicht stimmt. Daraufhin ging die Suche weiter. Ich habe mir das AGR-Ventil nochmal vorgeknöpft. Dazu habe ich eine Verständniss-Frage: Es geht eine Druckleitung von der Drosselklappe an dieses Zwischenventil, was den Druck dann quasi auf Anforderung vom Steuergerät ans eigentliche AGR-Ventil weitergibt, richtig? Gefühlt kam da Überdruck vor dem Steuerventil raus, wenn ich Gas gebe. ist das richtig? Im AGR ist eine Membran, die das Ventil bewegt, richtig?

Aber egal wie - wenn ich den Schlauch vom Steuerventil zum AGR am Steuerventil abmache und dran sauge oder Puste, müsste sich das AGR-Ventil ja bewegen, oder? Da tut sich nämlich nix bzw. es zischt hörbar irgendwo am AGR-Ventil. Meine Vermutung wäre: AGR Kaputt, Membran undicht? Hab den Schlauch erstmal abgezogen und das Steuerventil abgeklebt. Motor beschleunigt einigermaßen gleichmäßig, auch bei niedrigen Temperaturen.

Leerlauf ist nicht so schön mit der neuen Drosselklappe. Sehr unruhig. Ich werde noch den Leerlaufregler aus der alten Drosselklappe draufbauen. Der ist nen Jahr alt oder so. Der macht das vlt. besser.

lg, Petrie
27.08.2020 09:52 Petrie ist offline E-Mail an Petrie senden Beiträge von Petrie suchen Nehmen Sie Petrie in Ihre Freundesliste auf
Norman Norman ist männlich
Norman


images/avatars/avatar-1775.jpg

Dabei seit: 22.07.2006
Beiträge: 13.145

Herkunft: Leipzig
Club: kein Club
Fahrzeug: Epica

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Moin,

das mit dem Überdruck verstehe ich aber auch nicht. Eigentlich muss da immer Unterdruck sein, weil es ja nach der DK liegt.

AGR tot legen, ist die schnellste Methode. Ich würde da Alu und Kupfer nehmen, bissel die Form vom AGR-Flansch darauf übertragen und die Löcher setzen. Dann leicht Mittig durch biegen, sodass die Enden, wo die Löcher sind, mininmal höher stehen als die Mitte des Blechs. Auf dem Sockel am Ansaugkrümmer minimal Flächendichtmittel drauf und das Blech drauf schrauben. Vorteil des Biegens, in der Mitte liegt es nun 100% dicht auf und durch die Schrauben links und rechts, wird nun Spannung drauf gegeben und alles ist dicht.

Oben nach der DK den dünnen Druckschlauch ab machen, da einen passendes kurzes Stück Schlauch drauf. Den mit nem kleinen Kabelbinder da fixieren. Am anderen Ende eine 1 cm lange Schraube rein drehen und auch einen kleinen Kabelbinder drauf geben...das sollte nun da dicht sein.

Dieses el. Ventil würde ich so alles belassen wie es ist auch den Stecker drauf lassen! Dass das AGR Geräusche macht, wenn man es mit Druck belegt, klingt nicht wirklich nach i.O.....

Btw: hab ich dich schonmal gefragt, ob dein Ausgleichsbehälter für die Servo bissel nach niedrigem Stand aussieht??

achso, bin jetzt ne Woche lang nicht da. Also nicht Wundern wenn keine Antworten kommen...

Tschau Norman

__________________
http://www.daewoonexia.org/
http://www.woo-mag.de/

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Norman: 27.08.2020 11:36.

27.08.2020 11:35 Norman ist offline E-Mail an Norman senden Homepage von Norman Beiträge von Norman suchen Nehmen Sie Norman in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Ähnliche Themen
Thread Gestartet Hits Antworten Letzte Antwort
Cruze unsauberer Motorlauf (Forum: Motor/Getriebe/Auspuff)   07.05.2020 10:37 von Nubiklan   1.227 10   14.05.2020 16:39 von Norman  
Rezzo Probleme beim Starten des warmen Motors (Forum: Motor/Getriebe/Auspuff)   18.12.2017 13:11 von Trodi   1.843 6   29.12.2017 22:30 von Trodi  
Nubira Hohe Leerlaufdrehzahlen bei warmen Motor (Forum: Motor/Getriebe/Auspuff)   17.03.2010 22:05 von NoJo   3.909 7   24.03.2010 21:32 von Skrappy  
Nubira Ratter Geräusche bei kalten Temperaturen (Forum: Motor/Getriebe/Auspuff)   20.02.2010 19:26 von Fuschi   4.707 14   24.02.2010 05:21 von argonaut  
Lanos Startprobleme mit warmen Motor (Forum: Reparaturen)   04.11.2009 23:13 von vander   8.942 25   16.11.2009 02:14 von Exedus  

Daewoo-Chevrolet Forum » Schrauber-Forum » Motor/Getriebe/Auspuff » Lanos Motorlauf bei warmen Temperaturen

Impressum

CT Security System 3.0.7: © 2006 Frank John & cback.de

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH