Daewoo-Chevrolet Forum
Registrierung Suche Kalender Mitgliederliste Datenbank User Map Teammitglieder Häufig gestellte Fragen Der Pranger Der Friedhof

Daewoo-Chevrolet Forum » Offtopic » Daewoo/Chevrolet Modelle in Deutschland » Rostprobleme bei älteren Aveo ?? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Rostprobleme bei älteren Aveo ??
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
berndsonklesam
Fahrradfahrer


Dabei seit: 03.03.2018
Beiträge: 39

Herkunft: middleofeurope
Fahrzeug: keine Angabe

Rostprobleme bei älteren Aveo ?? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Guten morgen,
ich trage mich immer noch mit dem Gedanken, eventuell einen 7-10 jährigen Aveo zu kaufen, zumal er einer der wenigen Kleinwagen ist, die ein, wie ich gestern hier erfuhr, Wandlerautomatikgetriebe haben (und nicht so ein tiptronikmist).

Aber bei älteren Baujahren ist ja auch immer die Rostproblematik (oder auch eben nicht) im Auge zu behalten. Zumindest für mich ein wichtiger Punkt.

Deshalb, und weil ich mit der Suche hier usw. nichts finden konnte, möchte ich bitte folgende Frage an alle Aveo-Besitzer hier stellen:
Wo zeigen sich beim Aveo erste Roststellen?? Gibt es typische Punkte, die man sorgfälltig begutachten sollte, an denen sich die braune Pest zuerst zeigt?
Meine Frage bezieht sich nur auf die Karosserie . (alles andere ist mir wurscht)

Ich bitte alle, die dazu etwas sagen können, auch fundiertes "hörensagen", kurz zu berichten. Das würde mich sehr freuen, danke.

VG, sam

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von berndsonklesam: 04.03.2018 11:08.

04.03.2018 10:20 berndsonklesam ist offline Beiträge von berndsonklesam suchen Nehmen Sie berndsonklesam in Ihre Freundesliste auf
Norman Norman ist männlich
Norman


images/avatars/avatar-1775.jpg

Dabei seit: 22.07.2006
Beiträge: 12.388

Herkunft: Leipzig
Club: kein Club
Fahrzeug: Epica

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Moin,

man findet hier allgemein wenig Beiträge zum Thema Rost bei Daewoo/Chevrolet. Die Karosserien sind gut gegen Rost geschützt, solange es keine gröberen Steinschläge oder Kratzer gab/gibt, die nicht behandelt wurden. Wenn man da noch den Unterboden hin und wieder mit Unterbodenschutz behandelt hat, besteht da kaum Gefahr.
Also sowas wie Rost unter den Scheiben oder Türen usw. sind kein Thema.

Daher im Bereich des Schwellers schauen (Wagenheberaufnahmen, die sind oft genug verbogen bzw. angerostet, wie bei jedem Auto), Radhauskanten, Übergang Kotflügel zu Schweller, Übergang Heckklappe/Griffleiste usw....

Wenn du das Fließheck im Auge hast, schau ob die Heckwischerdüse geht. Wenn nicht, ist der Schlauch gebrochen.

Tschau Norman

__________________
http://home.arcor.de/nexiagsi16v
http://www.daewoonexia.org/
http://www.woo-mag.de/
04.03.2018 12:17 Norman ist offline E-Mail an Norman senden Homepage von Norman Beiträge von Norman suchen Nehmen Sie Norman in Ihre Freundesliste auf
berndsonklesam
Fahrradfahrer


Dabei seit: 03.03.2018
Beiträge: 39

Herkunft: middleofeurope
Fahrzeug: keine Angabe

Themenstarter Thema begonnen von berndsonklesam
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Hai, das hört sich ja schon mal recht gut an. Danke für die Antwort.

Rost-Standardstellen sind ja nicht das Problem, die sollte ich finden.

Dann werde ich mich mal auf die Suche begeben; so langsam finde ich die Knutschkugel immer interessanter.

cu, sam
04.03.2018 14:01 berndsonklesam ist offline Beiträge von berndsonklesam suchen Nehmen Sie berndsonklesam in Ihre Freundesliste auf
Sheriff Sheriff ist männlich
Leasingwagenfahrer


images/avatars/avatar-1790.jpg

Dabei seit: 18.12.2017
Beiträge: 175

Herkunft: Eich
Club: kein Club
Fahrzeug: Kalos
Autodetails
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Normans Beitrag kann ich nur bestätigen. Bei meinem 2006 Kalos ist Rost ein Fremdwort.

__________________
Gruß, Klaus

Immer Mensch bleiben
04.03.2018 16:43 Sheriff ist offline E-Mail an Sheriff senden Beiträge von Sheriff suchen Nehmen Sie Sheriff in Ihre Freundesliste auf
franky franky ist männlich
Kombi-Fraktion


images/avatars/avatar-1524.gif

Dabei seit: 28.12.2006
Beiträge: 2.997

Herkunft: Wurzen
Club: Chevrolet Club Sachsen
Fahrzeug: Nubira
Autodetails
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Am Kalos von Black Devil waren die hinteren Radläufe nach 10 Jahren außen leicht angerostet. Der Lackierer hat dann festgestellt, daß am unfallfreien (!) Chevrolet-Werksdienstwagen (als solcher wurde der im Alter von 10 Monaten gekauft) bereits 4 verschiedene Lacke verarbeitet wurden. Der Rost war daher die Folge eines nicht fachgerecht beseitigten Heckschadens.

__________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen. (Robert Lembke)


Kein Privatsupport per Mail oder PN!


Chevrolet Club Sachsen - Der familienfreundliche Club in und für Sachsen!

04.03.2018 18:55 franky ist offline E-Mail an franky senden Homepage von franky Beiträge von franky suchen Nehmen Sie franky in Ihre Freundesliste auf
daniel
Leasingwagenfahrer


Dabei seit: 26.08.2009
Beiträge: 246

Herkunft: Sachsen
Fahrzeug: Nubira
Autodetails
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Je nachdem wo man fährt ist Rost sehr wohl ein Thema.
Umso mehr gesalzen wurde desto Oxidreicher die Wagen.
Hab vom durchgefaulten Nubira über den Kalos
usw. schon genug Gammelkisten gesehen.
Unser Kalos ( 2008 ) ist an den Radläufen fast durch.
Der Nubira dank Konservierung fast neu.
Beim Händler bei mir im Ort seht ein
durchgefaulter 2006er Nubira.
Also immer Augen auf. Idea

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von daniel: 04.03.2018 19:46.

04.03.2018 19:41 daniel ist offline E-Mail an daniel senden Beiträge von daniel suchen Nehmen Sie daniel in Ihre Freundesliste auf
berndsonklesam
Fahrradfahrer


Dabei seit: 03.03.2018
Beiträge: 39

Herkunft: middleofeurope
Fahrzeug: keine Angabe

Themenstarter Thema begonnen von berndsonklesam
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Danke für die Antworten!
Gibt mir zumindest zu denken (dafür war die Frage ja auch)

@ Daniel: Wenn ich Radläufe und Salz höre, dann bezieht sich das aber auf Rostfrass von aussen (Spritzwasserbereich) nach innen, richtig??
Das wäre ja nicht schlimm.

Gibt es versteckte Stellen, die vom unsichtbaren Inneren plötzlich nach aussen durchrosten??? DAS wäre interessant?

Gibt es dazu Erfahrungen?
04.03.2018 20:04 berndsonklesam ist offline Beiträge von berndsonklesam suchen Nehmen Sie berndsonklesam in Ihre Freundesliste auf
daniel
Leasingwagenfahrer


Dabei seit: 26.08.2009
Beiträge: 246

Herkunft: Sachsen
Fahrzeug: Nubira
Autodetails
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Der Rost kommt zu 99% immer von innen,
Salzwasser kommt in jede Ritze rein. Cool
Also im Spritzwasserbereich gammeln alle Autos
am meisten, aber es kommt ausser bei defekten
Lack immer von innen.
Der TÜVer findet solche Dinge meist nicht so lustig,
wenn es schon löchrig wird.
Eine neue Plakette ist dan passee. Idea

Von innen nach rostet es am schnellsten an den
hinteren Radläufen und den Türschwellern.
Einfach mal das im 90° Winkel abgekantete
Blech der hintern Radläufe gaaaanz genau
Inspizieren, beim Türschweller wenn nix zu sehen
ist Stopfen raus machen und reinleuchten,
das geht hinten unten im Radlauf ebenfalls,
da dort je nach Modell 1 oder 2 Stopfen sind.
Der Übergang hintere Stoßstange zur Seitenwand
ist auch bei allen Autos ein neuralgischer Punkt.
Ebenfalls böse Überraschungen bergen Metalltanks,
welche an den Schweißnähten das zeitliche Segnen.
Beim Nubira ist der Rostschutz des Tanks eine Lachnummer.

Eher Kosmetisch, aber häßlich sind
die Türunterkanten.
Der Gammel fängt unter der Dichtnaht,
welche von der Gummilippe verdeckt wird
an, dort dringt Feuchtigkeit in die
Blechüberlappungen ein.
Wenn die braune Pest aussen an der
Tür herauskriecht, sind die Heilungschancen
bei 0, die Tür ist Tod.

Der Nubira hat offene Kotis vorn
und am Türanschluß sind sie zu.
Perfekt da rostet nie was.
Beim Kalos ist wie beim Golf 4 vorn
zu und am Türanschlag offen.
Ein Komposthaufen mit Rostgarantie! Rolling Eyes

Was du jetzt unter Erfahrungen verstehst
kann ich nicht so richtig einordnen. Question

Dieser Beitrag wurde 7 mal editiert, zum letzten Mal von daniel: 04.03.2018 20:56.

04.03.2018 20:21 daniel ist offline E-Mail an daniel senden Beiträge von daniel suchen Nehmen Sie daniel in Ihre Freundesliste auf
eifelswob eifelswob ist männlich
Autoprofi


Dabei seit: 16.09.2008
Beiträge: 535

Herkunft: Ruhrgebiet/Eifel
Fahrzeug: Nubira

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Hi,
mein Nubira (10 Jahre Eifel) ist zwar noch nirgendwo durchgerostet, fängt aber an einigen Stellen (Radläufe, Türunterkanten) an zu rosten. Wird wohl noch einmal den Tüv schaffen, aber dann ist wohl Feierabend. Mein Bruder hat einen von 2006 und er hat ein Loch im Schwellerbereich.
Hört sich schlimm an, aber ich hatte bisher noch mit jedem Auto Rostprobleme. Hyundai war schon nach 6 Jahren schlimm (der Lantra sogar nach zwei Jahren), Mitsubishi noch schlimmer.
Katastrophal waren die Renault. Die haben tatsächlich im Prospekt schon gerostet. So gesehen ist der Nubira nicht schlecht.
Bis auf die Schrauben der Kennzeichenbeleuchtung und der Verbindung der Auspuffanlage lassen sich bisher alle Schrauben noch lösen. Das kenne ich von anderen Herstellern auch anders.
Also nicht schlecht, aber auch nicht überragend. Habe zwar noch nicht selbst an einem 190 MB geschraubt, aber manche behaupten, dass dort noch jede Schraube lösbar ist.
04.03.2018 20:41 eifelswob ist offline E-Mail an eifelswob senden Beiträge von eifelswob suchen Nehmen Sie eifelswob in Ihre Freundesliste auf
KLAJ KLAJ ist männlich
Autoprofi


images/avatars/avatar-1748.gif

Dabei seit: 11.08.2008
Beiträge: 641

Herkunft: Sachsen
Fahrzeug: Nubira
Autodetails
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden     Zum Anfang der Seite springen

Es ist halt relativ.
Bei einem GM Daewoo muß man sicher keine Angst haben, daß die Laube nach 10 Jahren komplett durchgefault ist.

Trotzdem nagt der Zahn der Zeit, und Schweller und Türfalze usw. rosten ja von innen nach außen.
Ich konnte übrigens nicht erkennen, daß die Schweller werksseitig mit Schutzwachs konserviert wären - wozu auch - es soll ja auch gar keine 20 Jahre halten

Wenn man nicht drei bis vier, sondern lieber fünf, sechs oder sieben Jahre noch was von dem Auto haben will, empfiehlt sich die Geeignete Nachkonservierung der neuralgischen Stellen dringend.

Gruß,
Arne

__________________
Nubira Limousine 1.6SX KLAN J200 Bj. 2005
Matiz 0.8S KLAK Automatik Bj. 2006

Vergangen: Nubira Wagon 1.6SE KLAJ J150 Bj. 2000
05.03.2018 13:28 KLAJ ist offline E-Mail an KLAJ senden Beiträge von KLAJ suchen Nehmen Sie KLAJ in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Ähnliche Themen
Thread Gestartet Hits Antworten Letzte Antwort
Aveo Chevrolet Aveo - akustische und optische Warnung - ? - (Forum: Technik/Elektrik)   31.05.2018 13:00 von easyline001   576 8   02.06.2018 19:33 von Norman  
Aveo Service-Intervall / 2012er Aveo zurücksetzen (Forum: Technik/Elektrik)   02.04.2018 17:03 von easyline001   245 1   03.04.2018 10:51 von Norman  
Aveo Bauart Aveo Automatikgetriebe Bj. 2009 (Forum: Motor/Getriebe/Auspuff)   03.03.2018 22:27 von berndsonklesam   361 6   04.03.2018 19:57 von berndsonklesam  
1 Dateianhänge enthalten Aveo Woher Anschlußstück Schlauch zum Wärmetauscher bezi [...] (Forum: Technik/Elektrik)   12.01.2018 17:47 von easyline001   919 20   21.01.2018 17:54 von easyline001  
[Suche] Chevrolet Aveo Modellauto (ab 2011) gesucht (Forum: Suche)   16.12.2017 20:49 von easyline001   502 3   23.12.2017 23:08 von Sheriff  

Daewoo-Chevrolet Forum » Offtopic » Daewoo/Chevrolet Modelle in Deutschland » Rostprobleme bei älteren Aveo ??

Impressum

CT Security System 3.0.7: © 2006 Frank John & cback.de

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH